FV Obereichstätt e.V. 1946

                       

 
 
  

>Ergebnisse Herren I            >Ergebnisse Herren II            

>Ergebnisse U19                 >Ergebnisse U17                  >Ergebnisse U15/1               >Ergebnisse U15/2               >Ergebnisse U13

>Ergebnisse U13/KF              >Ergebnisse U11              


 2011  2010  2009   2008  2007  2006  2005     


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                30.04.12

Obereichstätt 29.04.2012

Überzeugende Leistung sichert drei Punkte

Obereichstätt (slj) Mit einem hart umkämpften 2:1 Sieg sicherte sich der FV Obereichstätt drei wichtige Punkte und bleibt der Spitze dicht auf den Fersen. Dabei sah es zu Beginn gar nicht gut aus für den FVO. Bereits nach 10 Minuten gingen die Gäste aus Ramsberg nach einem schmeichelhaften Elfmeter mit 1:0 in Führung. Es dauerte ein wenig bis sich die Hausherren von diesem Schock erholten, doch über eine starke läuferische und kämpferische Leistung fanden sie zurück ins Spiel. Ein an Lukas Wechsler verschuldeter Strafstoß brache nach 20 Minuten den Ausgleich. Der Gefoulte verwandelte sicher. Nach dem Wechsel hatte Fischer gleich zwei mal die Möglichkeit, doch der Gästekeeper war auf dem Posten.  Der FVO nahm in der zweiten Halbzeit Fahrt auf und drückte, denn nur ein Sieg zählte im Rennen um die vorderen Plätze. In der 84 Minute war es der eingewechselte Tobias Heindl, der auf Vorlage von Julian Fischer das 2:1 erzielte. In der Folge wurde der gegnerische Torhüter wegen einer Notbremse an Heindl noch vom Platz gestellt. 

Obereichstätt: Gabler, Wittmann, Renn,  Endrich, Gulabzoy, Knopf, Biedermann S., Biedermann G., Wechsler, Eggert, Fischer (Heindl, Gärtner)

FVO II - SG Ramsberg/St. Veit II  BK Süd, Ergebnis 2:1.

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                23.04.12

Obereichstätt 22.04.2012

Glanzloser Sieg

Obereichstätt (slj) Der FV Obereichstätt besiegte am Sonntag die Reserve aus Kattenhochstatt verdient mit 3:1 und bleibt damit an der Spitzengruppe dran. Ein fahriges Spiel bot sich den Zuschauern in Obereichstätt. Die Heimelf konnte spielerisch nicht so überzeugen wie schon in vorangegangenen Partien, was nicht zuletzt daran lag, dass Trainer Hruschovsky seine Mannschaft erneut umstellen musste. So dauerte es fast eine halbe Stunde bis Heindl die erste Chance hatte, als er von Wechsler bedient wurde. Doch hier konnte der Gästekeeper noch abwehren. Machtlos war er gegen einen Distanzschuss von Gulabzoy, der mit links abzog und genau in den Winkel zielte. Kurz vor der Pause hätte Wechsler die Führung ausbauen können, doch zielte er am langen Pfosten vorbei. Heindl war es vorbehalten noch vor dem Halbzeitpfiff auf 2:0 zu erhöhen. In Halbzeit zwei schraubten die Obereichstätter einen Gang zurück und so schlichen sich einige Abspielfehler ein. So erzielten die Gäste aus dem Getümmel heraus in der 60. Minute den 1:2 Anschlusstreffer. Allerdings ließ der FVO diesmal nichts anbrennen und Lukas Wechsler stellte nur 10 Minuten später mit einer schönen Aktion den alten Abstand wieder her. Eggert köpfte noch an die Latte, aber letztendlich blieb es beim verdienten Sieg.

Obereichstätt: Gabler, Wittmann, Renn, Endrich, Biedermann, Knopf, Gulabzoy, Eggert, Wechsler, Heindl, Gärtner, (Schlechte).

FVO II - SV Nennslingen  BK Süd Ergebnis 0:6.

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                02.04.12

Obereichstätt 01.04.2012

Über den Kampf zum Sieg

Obereichstätt (slj) In einer eher durchschnittlichen Partie besiegte der FV Obereichstätt die Reserve von Wettelsheim mit 3:1. Das Spiel begann mit einem zweifelhaften Elfmeter für Wettelsheim und brachte die Gäste mit 0:1 in Führung. Diese versteiften sich auf das Halten des Ergebnisses und so taten sich die Hausherren schwer mit ihren Angriffsbemühungen. Doch nach 12 Minuten war es Heindl, der eine Flanke von Biedermann zum 1:1 nutzte. In der Folge kamen Wechsler und Fischer zu guten Chancen, doch beide zielten am langen Eck vorbei. Zwar hatte der FVO das spielerische Übergewicht, doch sprang dabei nichts Zählbares heraus. Nach der Halbzeit intensivierte die Heimmannschaft ihre Angriffsbemühungen, doch dauerte es bis zur 65. Minute, bis Heindl erneut traf und die Führung erzielte. Die Gäste mussten nun ihrer Laufarbeit Tribut zollen und verlegten sich aufs Kontern. Ein schöner Angriff über Wechsler brachte schließlich die Entscheidung. Fischer brauchte die mustergültige Vorlage nur noch einzuschieben. Danach hatten die Wettelsheimer nichts mehr entgegenzusetzen und der FVO behielt die wichtigen drei Punkte.

Obereichstätt: Gabler, Renn, Wittmann, Gärtner, Biedermann G., Gulabzoy, Knopf, Kara, Wechsler, Heindl, Fischer, (Eggert, Stampa).

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                19.03.12

Obereichstätt 18.03.2012

Herber Rückschlag im Aufstiegsrennen für den FVO.

In einer nicht gerade starken Partie unterlag der Aufstiegsaspirant aus Obereichstätt dem VfB Mörnsheim nicht unverdient mit 1:2. Dabei hatten die Hausherren gut begonnen und setzten bereits nach 3 Minuten ein erstes Zeichen, als Wechsler sich rechts durchsetzte und auf Fischer zurücklegte, der aber aus aussichtsreicher Position im Gästetorhüter seinen Meister fand. Die Gäste kamen in den ersten 25 Minuten kaum aus ihrer Hälfte und so war das 1:0 die logische Konsequenz der Obereichstätter Angriffsbemühungen.  Lukas Wechsler erzielte mit einem Schuss aus der Drehung die verdiente Führung.  Doch anstatt den Gegner weiter unter Druck zu setzen, spielte man nun zu lässig und es schlichen sich mehr und mehr Fehler ins Spiel des FVO ein. Mit dem Pausenpfiff fiel der Ausgleich durch eine Ecke. Vorausgegangen war eine Unachtsamkeit in der Obereichstätter Deckung. Wer nach Wiederanpfiff einen Sturmlauf der Heimelf erwartet hatte, sah sich getäuscht. Die Gäste waren es, die die Akzente setzten.  Erneut eine Nachlässigkeit des FVO brachte die Mörnsheimer in eine gute Angriffsposition. Der Gegner setzte sich über links durch und ließ Keeper Gabler keine Chance.  Nun warf der FVO alles nach vorne, doch bis auf eine Chance von Fischer und von Heindl sprang nichts Zählbares heraus.  Abspielfehler prägten das Spiel der Heimelf. Und so war der Sieg der Gäste nicht unverdient.

FVO II - SG Solnhofen/Mörnsheim BK Süd Ergebnis 0:2.

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                05.03.12

Obereichstätt 04.03.2012

Drei Mal Thomas Meier

Obereichstätt (slj) Mit einer eindrucksvollen Leistung zum Start ins neue Jahr fertigte der FV Obereichstätt den TV Langenaltheim mit 5:2 ab. Dabei fielen alle Tore erst in der zweiten Halbzeit. Die Heimelf begann hoch konzentriert und druckvoll.  In der Anfangsphase kamen die Gäste kaum über die Mittellinie. So erarbeiteten sich die Obereichstätter auch gute Chancen, die aber alle ungenutzt blieben. Fischer und Heindl prüften entweder den Gästekeeper oder zielten knapp vorbei. Lukas Wechsler traf leider nur den Pfosten. Mitte der ersten Hälfte kamen die Gäste besser ins Spiel und kamen ihrerseits zu Chancen. Dennoch schaffte es keine Mannschaft in Halbzeit eins ein Tor zu erzielen. Trainer Hruschovsky hatte wohl in der Kabine die mangelnde Chancenverwertung angeprangert und mehr Zielstrebigkeit vor dem Tor verlangt. Denn nach dem Wiederanpfiff machte der FVO noch mehr Druck. Und so war es Thomas Meier, der innerhalb von zwei Minuten kurz nach der Pause mit einem Doppelschlag seine Elf mit 2:0 In Führung brachte. Nur zehn Minuten später verwertete Heindl eine Flanke von Georg Biedermann zum 3:0. Danach steckte man etwas zurück und prompt kamen die Gäste zum 1:3. Doch nur kurz darauf erhöhte Thomas Meier zum 4:1. Nach einem Solo über fast den ganzen Platz und einem platzierten Schuss aus 20 Metern  erhöhte Philipp Knopf auf 5:1. Kurz vor Ende kamen die nun überforderten Gäste nach einer Nachlässigkeit in der FVO - Hintermannschaft zum 2:5.

Obereichstätt: Gabler, Renn, Wittmann, Knopf, Kara, G. Biedermann, Endrich, Wechsler, Heindl Fischer, Gulabzoy, Eggert, Meier, S. Biedermann.

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                20.11.11

Obereichstätt 20.11.2011

Obereichstätt (slj) Ohne wirklich gefährlich vors Tor der Gegner zu kommen, musste der FV Obereichstätt eine bittere 0:3  Heimniederlage gegen die zweite Mannschaft aus Marienstein einstecken. Die Gäste legten von Beginn an energisch los, konnten sich aber keine zwingende Möglichkeit erspielen. Meist war bereits vor dem Strafraum Ende der Bemühungen. Allerdings hatten die Gäste mehr vom Spiel, was nicht zuletzt an der größeren Einsatzbereitschaft und am Kampfeswillen lag. Mitte der ersten Hälfte kam der FV besser ins Spiel,  jedoch konnte man keine zwingende Möglichkeit herausspielen. Unnötige Ballverluste und Abspielfehler brachten immer wieder den Gegner ins Spiel. Als man sich schon in der Pause wähnte, kamen die Gäste durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr zum glücklichen 0:1. Wer sich auf einen Sturmlauf der Heimelf in Halbzeit zwei einstellte, sah sich getäuscht. Der FVO hatte zwar mehr Ballbesitz, doch konnte er aus diesem nichts machen. Lediglich bei Standards wurde man gefährlich. Nur 10 Minuten nach Wiederanpfiff, nutzten die Gäste erneut einen Abwehrfehler zum 0:2. Auch der SVM hatte sich bis zu diesem Zeitpunkt keine echte Chance erspielt. Der FVO warf nun alles nach vorne und so kamen die Mariensteiner fünf Minuten vor Schluss durch einen erneuten Fehler der Heimelf zum 0:3. In dieser Form dürfte der Aufstieg vorerst kein Thema mehr sein.

Obereichstätt: Gabler, Wittmann, Micki, Endrich, Biedermann, Ehrenreich, Heindl, Wechsler, Meier, Gulabzoy, Knopf, (Üsal).

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                 14.11.11

Obereichstätt 13.11.2011

Obereichstätt (slj): Mit einem 4:3 gegen die Zweite aus Ellingen konnte der FV Obereichstätt zwar einen wichtigen Dreier verbuchen, doch mit Ruhm bekleckerte man sich wahrlich nicht. Bereits nach 5 Minuten gingen die Gäste nach einer Ecke mit 1:0 in Führung. Dabei fühlte sich kein Abwehrspieler für die gegnerischen Stürmer verantwortlich. Das Spiel war durch unnötige Fehlpässe gekennzeichnet und der FVO fand nur selten zu seinem guten Passspiel. So dauerte es bis zur 25. Minute als eine mustergültige Flanke von Lukas Wechsler durch Thomas Meier zum schmeichelhaften 1:1 verwandelt wurde. Phillip Knopf erhöhte nach einer Flanke von Tobias Heindl auf 2:0. Man wähnte sich schon in der Halbzeit und ließ die Gäste vor der Halbzeit ungehindert auf das Tor von Willi Gabler laufen. Dieser wehrte beim ersten Mal noch prächtig ab, doch gegen den Nachschuss war er machtlos, nicht zuletzt, weil sich wieder keiner für den gegnerischen Stürmer verantwortlich fühlte. Nach der Halbzeit wurde die Schlagzahl erhöht und so war nach einer schönen Flanke von Thomas Meier Tobias Heindl mit dem Kopf zum 3:2 zur Stelle. Dieser erzielte auch das 4:2, womit alles klar zu sein schien. Nach einer Gelb-roten Karte für die Heimelf drückten die Gäste noch einmal vehement. Doch mehr als das 3:4 in der vorletzten Minute sprang nicht mehr heraus. Der FVO muss sich gewaltig steigern, will man im nächsten Spiel gegen den Mitfavoriten aus Marienstein bestehen.

Gabler, Wittmann, Renn (Heindl), Endrich, Gulabzoy, Ehrenreich, Wechsler, Knopf, Üsal, Meier, Micki.

FVO II - TürkGücü Eichstätt II BK Süd Ergebnis 3:2.

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                 31.10.11

Obereichstätt 30.10.2011

Obereichstätt locker zum Sieg

Obereichstätt (slj): Mit 6:0 fertigte der FV Obereichstätt die DJK Limes 09 II ab und war in allen Belangen den Gästen in dieser Partie überlegen. Bereits nach drei Minuten legte Torhüter Gabler mit einem präzisen Abschlag Heindl den Ball so auf, dass dieser keine Mühe hatte zum 1:0 abzuschließen. Nur fünf Minuten später hätte Knopf zum 2:0 erhöhen müssen, als er alleine vor dem Gästekeeper auftauchte, doch er scheiterte am Schlussmann. Nach 25 Minuten traf erneut Heindl nur den Pfosten. Nach einer halben Stunde war es dann Meier, der aus halblinker Position zum 2:0 vollendete. Erneut Meier war es, der kurz vor der Halbzeit das 3:0 erzielte. Die Gäste taten sich schwer und kamen nur vereinzelt zu Chancen, die aber von der FVO Abwehr entschärft wurden.

Nach der Halbzeit dauerte es 10 Minuten, als Wechsler alleine vor dem Limestor auftauchte und zum 4:0 einschob. Nur fünf Minuten später war es wieder Wechsler, der mit dem schönsten Tor des Tages aus 20 Metern auf 5:0 erhöhte. Dieser hätte wenig später sogar einen Hattrick schaffen können, doch legte er zum besser postierten Heindl, der nur noch einzuschieben brauchte. Der FVO war zu keiner Zeit in Gefahr und Chancen der Gäste entstanden nur durch Unachtsamkeiten der Heimelf.

Obereichstätt: Gabler, Renn, Wittmann, Endrich, Biedermann, Gulabzoy, Ehrenreich, Knopf, Wechsler, Heindl, Meier, (Üsal, Micki).

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                 18.10.11

Workerszell 15.10.2011

Am Kirchweihsamstag gewann die DJK Workerszell gegen den FV Obereichstätt mit 2:1 (2:1). Die DJK begann stark, doch Benjamin Schneider und Stefan Ott verpassten mit Schüssen knapp die Führung. Dann setzte sich Benjamin Schneider gegen mehrere Obereichstätter durch und bediente Matthias Schneider, der aus kurzer Distanz zum 1:0 einschoss (14.). Doch im Gegenzug gab es nach einem Foul von Josef Flieger an Tobias Heindl Elfmeter, den der Gefoulte sicher zum 1:1 verwandelte (16.). Die DJK spielte weiter nach vorn und nach einer präzisen Flanke von Ott köpfte Dominik Galsterer zum 2:1 ein (22.). Bis zur Pause vergab die DJK weitere Chancen. Die größte hatte Galsterer, dessen Schuss an die Latte ging (38.).
Nach dem Seitenwechsel vergab die DJK weitere klare Chancen. So schossen Ott und Andreas Kössler jeweils aus kurzer Entfernung über das Tor. In der Schlussphase warfen die Gäste noch einmal alles nach vorn, ohne zu klaren Chancen zu kommen. Kurz vor Schluss musste noch Heindl mit Gelb-Rot vom Platz.

 

Die 2. Mannschaft unterlag klar mit 2:5 (1:4) gegen den FV Obereichstätt II. Die Gäste gingen schnell in Führung (7.) und bauten diese kurz darauf aus (15.). Der DJK fehlte die Laufbereitschaft und so konnten die Gäste mit schnellen Spielzügen auf 0:3 erhöhen (24.). Hansi Hofer konnte mit einem Freistoß aus 18 Metern auf 1:3 verkürzen (32.), doch fast im Gegenzug kam der FVO zum 1:4 (34.).
Nach der Pause plätscherte die Partie lange Zeit dahin, bis Gerhard Schöpfel nach einer Flanke von Peter Dier zum 2:4 einköpfen konnte (72.). Die DJK versuchte noch einmal ins Spiel zurückzufinden, doch die Gäste konterten und trafen zum 2:5-Endstand (79.).

 

Quelle: Homepage DJK Workerszell


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                 26.09.11

Obereichstätt 25.09.2011

Deutlicher Sieg gegen Weißenburg

Obereichstätt (slj) Mit einem deutlichen 4:1 gegen den FC/DFK Weißenburg übernahm der FV Obereichstätt die Tabellenführung in der A-Klasse Jura Süd und bleibt als einzige Mannschaft ungeschlagen. Dabei sah es lange Zeit nicht nach einem deutlichen Sieg für den FVO aus. Das Freitagspiel schien den Spielern noch in den Knochen zu stecken und so fehlte dem Spiel der Hausherren das Tempo der vergangenen Partien. Nur durch Distanzschüsse wurde der FV gefährlich. Knopf und Renn zielten aber anfangs noch zu hoch. Die Gäste waren durchaus ebenbürtig und brachten das FVO Tor in Gefahr. Doch die Abwehr um Libero Wittmann konnte immer wieder klären. Mit einem gerechten torlosen Remis ging man in die Halbzeit. In der 55. Minute trafen dann die Gäste aus heiterem Himmel zum 0:1, als die FVO-Abwehr nicht energisch genug dazwischen ging und den Gegner ungehindert zum Schuss kommen ließ. Nun entwickelte der FVO mehr druck nach vorne und so war es Lukas Wechsler, der von halblinks den Gästekeeper überwand. Danach spielte der Referee eine entscheidende Rolle. Er gab binnen einer Minute zurecht zwei Weißenburgern die Ampelkarte und dadurch diskriminierten sie sich selber und entschieden somit das Spiel. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die Obereichstätter in Führung gingen. Heindl erzielte von halbrechts die 2:1 Führung. Der FVO spielte nun über die Flügel und kam zu guten Chancen. Meier zum 3:1 und Fischer zum 4:1 stellten den letztendlich verdienten Sieg sicher.

Obereichstätt: Gabler, Wittmann, Endrich, Renn, Meier, Gulabzoy, Knopf, Micki, Wechsler, Fischer, Heindl (Üsal), Sen, (Biedermann).

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                 26.09.11

Langenaltheim 23.09.2011

Gerechtes Unentschieden

Langenaltheim (slj)In einer von beiden Mannschaften engagiert geführten Partie entführte der FV Obereichstätt im Freitagsspiel einen Zähler bei m TV Langenaltheim. Dabei sah der FVO lange Zeit als Sieger aus und hätte beinahe die Tabellenführung übernommen. Anfangs drückten die Langenaltheimer vehement aufs Obereichstätter Tor. Doch Gabler wehrte ein ums andere Mal ab. In diese Drangphase der Hausherren fiel die Führung  für die Hruschovskyruppe, als Kapitän Knopf einen Freistoß aus ca. 18 Metern im Gehäuse versenkte. Nur fünf Minuten später kamen die Langenaltheimer zum Ausgleich, da die FVO-Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone herausbrachte. Nach der Halbzeit war es Heindl, der bereits in der 47. Minute auf 2:1 erhöhte. Die Langenaltheimer drängten nun auf den Ausgleich und so ergaben sich Konterchancen für Obereichstätt. Fischer und Heindl hatten gute Chancen auf dem Fuß. Dazu traf der Unparteiische einige unglückliche Entscheidungen gegen den FVO. In der 80. Minute gelang den Langenaltheimern  der nicht unverdiente Ausgleich durch einen Freistoß, der nicht unhaltbar schien. Letztendlich war das Unentschieden aufgrund der Spielanteile aber durchaus gerecht.

Obereichstätt: Gabler, Meier, Renn, Sen, Micki, Üsal, Gulabzoy, Knopf, Wechsler, Ficher, Heindl, (Biedermann, Endrich, Wittmann).

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                 09.09.11

Mörnsheim den 04.09.11

Mäßiger Sommerfußball

Obereichstätt (slj) Mit einem in dieser Höhe verdienten 3:1 besiegte der FV Obereichstätt die DJK Mörnsheim in einem mäßigen Spiel und bleibt weiter ungeschlagen. Bei hochsommerlichen Temperaturen dauerte es nur 5 Minuten bis Tobias Heindl von links den 1:0 Führungstreffer markierte. Im Folgenden drückte der FVO, jedoch haperte es mit der Chancenverwertung der Obereichstätter. Ging Biedermanns Distanzschuss noch knapp am Tor vorbei, so zielte Knopf mit seinem Lattenknaller schon genauer. Doch es blieb bei der knappen Führung. Angriffe der Mörnsheimer waren kaum zu nennen. Lediglich ein fulminanter Distanzschuss Ende der ersten Hälfte brachte Gefahr, doch Keeper Gabler parierte erstklassig. Nach der Halbzeit verflachte das Spiel zunehmend. In der 63. Minute bediente Lukas Wechsler den frei stehenden Tobias Heindl mustergültig und dieser vollendete zum 2:0. In der 75. Minute kam Mörnsheim mit einem Freistoß zu einer Chance. Der platzierte Schuss wurde aber erneut vom wachen und sicheren Gabler entschärft. Die schönste Kombination des Spieles über Heindl führte dann durch Üsal zum 3:0. In der 85. Minute kamen die Hausherren durch eine Nachlässigkeit der Gästeabwehr zum 1:3.

Obereichstätt: Gabler, Wittmann, Heindl, Wechsler, Üsal, Endrich, Ruthingsdorfer, Knopf, Biedermann, Sen, Micki (Gärtner, Hruschovsky)

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                 28.08.11

Obereichstätt den 28.08.11

Glanzloser Sieg mit mäßiger Leistung.

Obereichstätt (slj) Einen in dieser Höhe gerechtfertigten Sieg konnte der FV Obereichstätt gegen den FC Nagelberg II feiern ohne jedoch wirklich zu überzeugen.

Der FVO bestimmte von Anfang an das Spiel und kam immer wieder zu großen Chancen, die meist jedoch leichtfertig vergeben wurden. Fischer und Heindl hatten die Führung mehrmals auf dem Fuß. In der 23. Minute war es dann doch Heindl, der links am Fünfmeterraum Maß nahm und zum 1:0 vollendete. Nur 15 Minuten später war es Lukas Wechsler, der von Fischer bedient wurde und aus kurzer Distanz zum 2:0 eindrückte. Nur drei Minuten später schickte Keeper Gabler Wechsler mit einem weiten Abschlag und der revanchierte sich bei Julian Fischer mit einer schönen  Flanke, die dieser zum 3:0 Halbzeitstand nutzte. Nur eine Minute nach der Halbzeit erzielte Tobias Heindl mit einem sehenswerten Lupfer das vorentscheidende 4:0. Danach hörte der FVO schlagartig mit dem Spiel auf und schlug die Bälle nur noch weit nach vorne. Dadurch kamen die äußerst harmlosen Nagelberger besser ins Spiel. Ein Elfmeter führte in der 63. Minute zum 1:4 und eine Unachtsamkeit in der 89. Minute zum 2:4. Fazit der zweiten Halbzeit: Nagelberg konnte nicht und der FVO wollte nicht.

Obereichstätt: Gabler, Meier, Endrich, Knopf, Gulabzoy, Heindl, Biedermann, Wechsler, Fischer, Sen, Ehrenreich (Ruthingsdorfer, Hruschovsky)

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                 21.08.11

Obereichstätt den 19.08.11

FVO vergibt leichtfertig Sieg

Obereichstätt (slj) In einem wahren Spitzenspiel der A-Klasse trennten sich am Samstag der FV Obereichstätt und der SV Möhren am Ende leistungsgerecht 2;2 unentschieden. Von Anfang an nahm der FVO der Spiel in die Hand und erspielte sich in der ersten Hälfte so manche Großchance, die aber allesamt leichtfertig vergeben wurden. Bereits nach 5 Minuten zielte Heindl über das gegnerische Tor. Nur kurze Zeit später prüfte Fischer den Gästekeeper. Gulabzoy konnte mit einem schönen Distanzschuss den Möhrener Schlussmann nicht überwinden. Möhren kam lediglich mit Fernschüssen zu Chancen. In der ersten Hälfte standen  Abwehr und Mittelfeld des FVO kompakt und sicher, so dass es kaum ein Durchkommen für die Gäste gab. Nach der Halbzeit drängte die Hruschovskytruppe weiter und so war es Heindl, der mit einem sehenswerten Fallrückzieher das 1:0 markierte. Daraufhin zogen sich die Hausherren zu weit zurück und ließen den Gegner besser ins Spiel kommen. Eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft führte dann zum Ausgleich. Die Gäste hatten fortan mehr vom Spiel und vergaben ihrerseits beste Chancen. Ein schneller Angriff über links führte dann zur erneuten FVO-Führung. Knopf setzte sich auf der linken Seite energisch durch und bediente mustergültig den in der Mitte mitgelaufenen Fischer, der zur 2:1 Führung einschob. Danach kamen die Möhrener durch einen Freistoß zu einem Pfostenschuss. In der 83. Minuten konnte ein Gästestürmer einen Abpraller zum nicht unverdienten 2:2 ausnutzen. Am Ende war das Unentschieden aufgrund der unterschiedlichen Halbzeiten leistungsgerecht.

Obereichstätt: Gabler, Meier, Ruthingsdorfer, Sen, Endrich, Knopf, Gulabzoy, Wechsler, Fischer, Heindl, Ehrenreich (Biedermann, Micki, Haußner)

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                 15.08.11

Obereichstätt den 14.08.11

Obereichtätter Duselsieg 

Obereichstätt (slj) In einem mäßigen Spiel der A-Klasse Süd besiegte der FVO den 1.FC-VfL Pleinfeld äußerst glücklich mit 1:0. Die Gäste legten gleich energisch los und kamen bereits in der ersten Minute zum Abschluss, doch Gabler parierte. In der Folge ließen die Hausherren den Gästen im Mittelfeld zu viel Platz und attackierten oft zu spät. So kamen die Pleinfelder zu Großchancen, die sie entweder kläglich vergaben oder wie in der 15. Minute glänzend von Gabler entschärft wurden. Chancen für den FVO waren eher Mangelware. Als alle bereits auf den Halbzeitpfiff warteten, kam die Heimelf  gefährlich vors Tor der Gäste und es war Julian Fischer, der im Nachschuss den Gästekeeper zum schmeichelhaften 1:0 überwand. Nach Wiederanpfiff drängte Pleinfeld vehement auf den Ausgleich und der FVO zog sich zu weit in die eigene Hälfte zurück. Doch wie bereits in der ersten Hälfte brachten die Pleinfelder den Ball nicht im Kasten unter. Teilweise vergaben sie kläglich beste Chancen. Doch auch die Hruschovskytruppe kam zu Konterchancen, die allerdings auch nicht den Weg ins Tor fanden. So blieb es am Ende bei einem äußerst schmeichelhaften 1:0 für die Hausherren.

Obereichstätt: Gabler, Wittmann, Ruthingsdorfer, Endrich, Knopf, Biedermann, Sen, Micki, Ehrenreich, Fischer, Heindl, (Gulabzoy, Meier)

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                 08.08.11

Marienstein den 07.08.11

Mit einer Niederlage ist der SV Marienstein II in die neuen Spielzeit gestartet. Nach kuriosem Spielverlauf kassierte der SVM im Derby gegen den FV Obereichstätt eine 4:5-Heimniederlage. Nachdem die Gäste in den Anfangsminuten zwei hochkarätige Torchancen vergeben hatte, erzielte Florian Taffner auf der Gegenseite das 1:0 für die Blau-Weißen und in der 20. Spielminute erhöhte Maik Peschel nach schöner Kombination über Felix Hilpert, Konrad Sternisko und Matthias Fleischer auf 2:0. Die Gäste hatten jedoch in Person von Tobias Heindl die passende Antwort parat. Zuerst verwandelte er einen Strafstoß sicher zum Anschlusstreffer und erzielte noch vor dem Pausenpfiff nach einem unnötigen Ballverlust im Mariensteiner Aufbauspiel den Ausgleichstreffer. Kurz nach dem Seitenwechsel kam Lukas Wechsler freistehend zum Abschluss und brachte seine Farben erstmalig in Führung. Nach 52 Spielminuten setzte sich Sternisko gekonnt durch und nach seinem Abschluss brauchte Martin Ogiermann nur noch zum Ausgleich einschieben. Wenig später kam Wechsler im SVM-Strafraum zu Fall und Heindl sorgte von Strafstoßpunkt aus für die erneute Führung des FVO. In der 69. Minute konnten die Vorstädter jedoch erneut ausgleichen: Diesmal schlug Fleischers Abschluss aus halblinker Position im Tor der Gäste ein. In der Schlussphase vergaben Philipp Fassl und Maik Peschel den Siegtreffer für den Kreisklassen-Absteiger und so war es in der Schlussminute der FVO, der sich nach einem Gegenangriff die drei Punkte sicherte.


SVMII: Lukas Möser – Martin Ogiermann, Tobias Fürsich, Florian Taffner – Matthias Fleischer, Felix Hilpert, Josef Grienberger, Konrad Sternisko, Daniel Nagl, Sebastian Weinast – Maik Peschel (Patrick Obele, Philipp Fassl, Christopf Gangl)
 

FVO: Willibald Gabler – Dominik Ruthingsdorfer - Sen Unul, Manuel Ehrenreich – Gulabzoy Eidmohammad, Daniel Wittmann, Markus Micki, Philipp Knopf, Lukas Wechsler – Julian Fischer, Tobias Heindl, (Erkan Uysal, Helmut Hruschovsky)

 

Quelle: Homepage SV Marienstein


  
  
    www. FV-Obereichstätt.deback top