FV Obereichstätt e.V. 1946

                       

 
 
  

>Ergebnisse Herren I            >Ergebnisse Herren II            

>Ergebnisse U19                 >Ergebnisse U17                  >Ergebnisse U15/1               >Ergebnisse U15/2               >Ergebnisse U13

>Ergebnisse U13/KF              >Ergebnisse U11              


 2012  2011  2010  2009   2008  2007  2006  2005     


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                               28.11.12

Punkteteilung geht in Ordnung

Obereichstätt (slj) Mit einem gerechten 1:1 Unentschieden endete die Spitzenpartie zwischen dem FV Obereichstätt und der DJK Grafenberg. In einem von der ersten bis zur letzten Minute hart umkämpften Spiel gelang es keiner Mannschaft den entscheidenden Treffer zu setzen. Mit ihrem ersten schnellen Angriff kamen die Gäste in der 15. Minute über links zur 1:0 Führung. Doch die ersatzgeschwächte Heimelf steckte nicht auf und so war es Jürgen Wittmann, der eine Vorlage von Eggert zum 1:1 ausnutzte. In der Folge trugen beide Mannschaften gefährliche Angriffe nach vorne, die aber immer wieder vereitelt wurden. Ab Mitte der zweiten Hälfte musste der FVO nach einer völlig überzogenen gelb-roten Karte sogar in Unterzahl spielen, doch die Heimelf konnte dank einer sehr guten Moral und eines vorbildlichen Einsatzes gegen den Tabellenführer bestehen.

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                               29.10.12

Bitte hier klicken.

Bericht Homepage TSG Pappenheim  / erste und zweite Mannschaft


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                               21.10.12

FVO weiter auf dem Vormarsch.

Obereichstätt (slj) In einem hochklassigen und schnellen Spitzenspiel siegte der FV Obereichstätt am Ende verdient mit 4:2 über den SV Marienstein II und führt damit weiter die Tabelle der A-Klasse Jura Süd an. Das Spiel begann furios, den die Gäste drängten von Beginn an auf das Obereichstätter Tor, doch immer wieder war in der Heimabwehr Schluss mit den Bemühungen. Nach einer Ecke von Knopf erzielte Heindl per Kopf das 1:0 in der 25.Minute. Kurz vor er Halbzeit ging es Schlag auf Schlag. Zuerst glich der SVM aus, bevor Wittmann nur eine Minute später den FVO per Strafstoß in Führung schoss. Mit dem Pausenpfiff gelang jedoch der erneute Ausgleich nach einem Freistoß. Nach der Halbzeit drückten die Gäste weiter. Erneut Wittmann sorgte mit einem an Wechsler verschuldeten Strafstoß für die 3:2 Führung. In der 60. Minute war es erneut Tobias Heindl, der nach einer Ecke zum 4:2 eindrückte. Alle Bemühungen der Gäste wurde entweder von der Abwehr oder von Torhüter Gabler zunichte gemacht.

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                               16.10.12

FVO steht jetzt an der Spitze.

Eichstätt (wth) So etwas nennt man Nachbarschaftshilfe! Die Reserve des SV Marienstein setzte sich in der A-Klasse Neumarkt/Jura Süd gegen den bisherigen Leader SV Nennslingen 5:2 durch, und schon gibt es mit dem FV Obereichstätt einen neuen Tabellenführer. Die Obereichstätter nutzten die Gunst der Stunde, setzten sich bei der TSV Ellingen II mit 5:2 durch und sind nun ganz vorne. Gefolgt von der DJK Grafenberg, der die Pause am letzten Spieltag offensichtlich gut getan hat, wie der sichere 3:0-Erfolg beim TV Langenaltheim beweist. Für die größte Überraschung des Spieltages sorgte der VfB Mörnsheim. Der Tabellenletzte, seit Wochen der leidgeprüfte Prügelknabe in dem Vierzehnerfeld, gewann auswärts beim SV Burgsalach mit 2:0. Es waren die ersten Zähler in der laufenden Saison.

von Josef Wermuth, Quelle Donaukurier.


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                               07.10.12

FVO wieder an der Spitze

Obereichstätt (slj) Mit 4:0 deklassierte der FV Obereichstätt den TV Langenaltheim und stürmte wieder an die Tabellenspitze der A-Klasse Jura-Süd.  Jürgen Wittmann besorgte gleich nach dem Anpfiff nach einer Ecke das 1:0. Der FVO dominierte harmlose Langenaltheimer und erspielte sich Chancen im 5-Minutentakt. Mitte der ersten Hälfte erhöhte Lukas Wechsler mit einer feinen Einzelleistung auf 2:0. Nach dem Wiederanpfiff verflachte das Spiel ein wenig, doch dann legten die Hausherren noch einmal nach. Erneut Wittmann besorgte per Strafstoß das 3:0. Daniel Renn blieb schließlich nach einem schönen Spielzug das 4:0 vorbehalten. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet und hätte durchaus höher ausfallen können, ja müssen.

von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                               25.09.12

Siegesserie beendet

Eichstätt (wth) Das hatte sich der FV Obereichstätt in der A-Klasse Neumarkt/Jura Süd sicherlich ganz anders vorgestellt. Statt seine Siegesserie fortzusetzen, verlor der FVO daheim gegen den VfL Treuchtlingen überraschend mit 1:3. Dahin ist der Nimbus! Relativ gesehen steht die DJK Grafenberg mit einem Spiel weniger jetzt sogar besser da als der Tabellenführer. Gegen Burgsalach hatte die DJK beim 4:1 wenig Mühe. Es scheint so, dass sich der Wechsel der Grafenberger in die Südgruppe lohnen dürfte. Eine fast schon peinliche 1:3-Heimniederlage leistete sich die DJK Workerszell gegen die Reserve der SpVgg Kattenhochstatt. Es waren nämlich die ersten Zähler für die SpVgg.

Die TSG Ellingen II unterlag bei der TSG Pappenheim hoch mit 1:4 und bleibt noch ohne jeden Zähler auf dem vorletzten Rang. Einen Platz vor den Mörnsheimern, deren Partie in Ettenstatt verlegt wurde.
Von Josef Wermuth, Quelle Donaukurier


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                09.09.12

FVO verteidigt Tabellenführung

Obereichstätt (slj)Gegen die zweite Mannschaft der  SpVgg Kattenhochstat konnte der FV Oberichstätt mit einem schmeichelhaften 2:1 die Tabellenführung behaupten. Die Hausherren legten sehr schwungvoll los und konnten sich in den ersten 20 Minuten einige hochkarätige Chancen erarbeiten, die aber allesamt leichtfertig vergeben wurden. Jürgen Wittmann traf bereits nach 4 Minuten den Pfosten und Eggert konnte den Nachschuss nicht im Tor unterbringen. Wittmann hätte nur 5 Minuten später die Führung erzielen können, doch der Gästetorwart parierte.  In der Folge zielten Sapmaz und Gulabzoy  am Tor vorbei. In diese Phase fiel die Gästeführung. Ein Kattenhochstatter wurde nicht energisch angegriffen und so konnte er mit einem platzierten Schuss  die 0:1 Führung erzielen. Der FVO hatte in der Folge sogar Glück, als Georg Biedermann  bei einem erneuten Angriff den Ball von der Linie schlagen konnte. Nach der Halbzeit  agierte die Heimelf hektisch und teilweise unkonzentriert. Julian Fischer ging alleine auf den Torwart zu, doch dieser wehrte gekonnt ab. Der FVO hatte zwar das Übergewicht, konnte aber nicht überzeugen, da viele Angriffe zu überhastet abgeschlossen wurden. In der 75. konnte man einen Strafstoß nicht nutzen und so wurde die Zeit langsam knapp. In der 87 Minute führte der schönste Angriff des Spieles über Lukas Wechsler zum  Ausgleich. Fischer war sehr gut mitgelaufen und schoss aus kurzer Distanz ein. Fast mit dem Abpfiff erzielte Thomas Meier nach einer Ecke noch den glücklichen Führungstreffer.

Gabler, D. Wittmann, Schlechte, Ehrenreich, Eggert, G. Biedermann, J. Wittmann, Wechsler, Gulabzoy,  Heindl, Sapmaz, (Rösch, Fischer, Meier).
von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                27.08.12

FVO mit Traumstart in Saison

Obereichstätt (slj) Mit einem glücklichen, aber nicht unverdienten 4:2 gegen den SC Ettenstatt konnte der FV Obereichstätt binnen drei Tagen den zweiten Sieg (Auswärtserfolg in Workerszell 2:3) gegen einen Aufstiegsaspiranten gewinnen. Dabei sah es zu Beginn überhaupt nicht nach diesem klaren Ergebnis aus. Die Partie wurde hart und teilweise ruppig geführt und der Unparteiische hatte genügend zu tun. Doch nach 15 Minuten erzielte Julian Fischer auf Vorlage von Tobias Heindl das wichtige 1:0.  Danach hatte der FVO mehrfach Glück oder konnte sich auf die guten Reflexe von Torwart Gabler verlassen. So war es dann Jürgen Wittmann, der nach Vorlage von Heindl auf 2:0 erhöhte.  Mit diesem Ergebnis ging man in die Halbzeit. Nach Wiederanpfiff drängten die  Gäste auf den Anschlusstreffer, doch in diese Phase fiel das 3: 0. Der schönste Angriff des Spieles  lief auf der linken Seite über Wittmann, der mit einer lagen Flanke den mitgelaufenen Fischer bediente, der mit dem Kopf vollendete. Doch nur kurz darauf gelang den Gästen der Anschluss. Sebastian Eggert war es, der dank seinem kämpferischen Einsatz auf 4:1 erhöhen konnte. Nur zwei Minuten später gelang den Ettenstattern der erneute Anschluss, doch bei diesem Spielstand blieb es dann.

Obereichstätt: Gabler, Schlechte, Meier, S. Biedermann, Gulabzoy, J. Wittmann, Blob, Ehrenreich, Wechsler, Heindl, Fischer (Eggert, Knopf, Sapmaz).
von Jürgen Schließer


A-K Süd NM/J                                                                                                                                                                18.08.12

Workerszell zählt zu den Favoriten.

Eichstätt (dno) Mit dem Übersiedler DJK Grafenberg (vorher A-Klasse Neumarkt/Jura Ost), den beiden B-Klassen Aufsteigern TSG Pappenheim und dem SV Nennslingen sowie den Kreisklassen-Absteigern SC Ettenstatt und VfL Treuchtlingen müssen es die vier oberbayerischen Vereine aus dem Verbreitungsgebiet des EICHSTÄTTER KURIER in der an diesem Wochenende beginnenden Saison in der A-Klasse Neumarkt/Jura Süd aufnehmen.

Der FV Obereichstätt, der VfB Mörnsheim, der SV Marienstein II und die DJK Workerszell sind damit im Vergleich zu den mittelfränkischen Vereinen deutlich in der Unterzahl. Die Funktionäre des TV 1896 Langenaltheim trauen der Kreisliga-Reserve des SVM sogar die Meisterschaft zu und die DJK Workerszell zählt neben dem SC Ettenstatt, dem VfL Treuchtlingen und der DJK Grafenberg (im Vorjahr Vierter) ebenfalls zu den Titelanwärtern. Die Workerszeller, bei denen seit 2011 Jürgen Kury im Chefsessel sitzt, wurden in der Vorsaison Dritter und sie wollen auch heuer wieder ganz vorne mitspielen. „Unter den ersten drei“ lautet folglich das Saisonziel. Ob es am Ende zum Aufstieg in die Kreisklasse reicht, wird sich zeigen.
Von Norbert Dengler, Quelle Donaukurier


  
  
    www. FV-Obereichstätt.deback top