FV Obereichstätt e.V. 1946

                   

 
 
 
                                                       Berichte   Damen und Juniorinnen	                                                   


Aurach, den 21.06.2006

 Unsere U-17 Mädchen verlieren in Aurach das Relegationsspiel gegen den TSV Uengershausen mit 3:2 (2:1). Die zahlreich mitgereisten Fans sahen ein schnelles Tor des Gegners. Zuvor hatte Babsi die Führung auf dem Fuß. Auch Jana brauchte mehre Chancen ehe sie den Ausgleich schoss. Unsere Mädels ließen die gegnerische Nummer 10 und 11 schalten und walten und so war es nicht verwunderlich das wieder der Gegner in Führung ging. Nach Beginn der 2. Halbzeit wurden vom FVO 100 % Torchancen vergeben. Dies rächte sich und so fiel das 3:1. Jana konnte in der Schlussphase auf 3:2 verkürzen. Babsi und Jans ließen dann einfach zu viele Möglichkeit aus und es blieb beim unverdienten 3:2 für den TSV Uengershausen. Aus der Traum von der Bayernliga.

  

Wolkertsdorf, den 07.07.2006

 Schadlos hielten sich unsere U-17 Mädels für den entgangen Bayernligaaufstieg und gewinnen in Wolkertsdorf gegen den FSV Großenseebach neben der Meisterschaft auch den Pokal für die U-17 Juniorinnen in Mittelfranken.

Die Großenseebacherinnen, die bereits bei der Meisterschaft das Nachsehen hatten, gingen bei ihrem ersten Angriff in Führung. Der FVO ließ sich nicht beirren und waren die dominantere Mannschaft und glichen verdient durch die Babsi mit dem Halbzeitpfiff aus. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte nutzte die Chrissi einen Abwehrfehler der Gegnerinnen aus und erzielte nach Alleingang von der Mittellinie aus die 2:1 Führung. Als noch 15 Minuten zu spielen waren tauchte Eva einen Strafstoss aus der Ecke. Beide Mannschaften hatten noch Tormöglichkeiten, aber Jojo war es vorbehalten mit dem Abpfiff das 3:1 zu erzielen.

Aus den Händen von Manfred Rödig erhielten die Mädchen den Wanderpokal.

Glückwunsch an den Trainer Markus Rein und an die Mädchen für Klasse Saison 2005/06 mit den Erfolgen „Mittelfränkischer Meister der BOL“, der U-17 Juniorinnen Großfeld und „Mittelfränkischer Pokalsieger U-17 Juniorinnen Kleinfeld“

 

 Wellheim, den 08.07.2006

 Die Frauen des FVO gewinnen den erstmals ausgespielten Hofmühlcup der Frauen.

 Die U-17 wurde von den 11 Mannschaften Vierter.

 Es waren viele Mannschaften angetreten, die in keinen Rundenwettbewerb stehen oder sich erst kurzfristig in der Dorfgemeinschaft zur Teilnahme entschlossen haben und erst kurz trainieren.


Sulzkirchen, den 01.06.2006

Die U-17 Juniorinnen des FV Obereichstätt gewinnen in Sulzkirchen gegen den FSV Großenseebach nach Verlängerung ihr 2. Relegationsspiel zum Aufstieg in die Bayernliga mit 4:3 (1:1). Bereits in der 1. Minute schickte Helmschmidt – Steinrück auf der linken Seite auf Reisen und die markierte das 1:0 für den FVO. Bereits 10 Minuten später glich der FSV bedingt durch einen Torwartfehler aus. In dem Kampf betonten Spiel hatten die Mädchen aus Obereichstätt die Oberhand konnten dies jedoch nicht in Tore ummünzen. Mitte der 2. Spielhälfte spielte Helmschmidt Eichhorn mit einem Traumpass frei und Eichhorn erzielte das 2:1 für den FVO. Nahezu mit dem Schlusspfiff erzielte Großenseebach glücklich den Ausgleich. In der Verlängerung legte der FVO furios los und Helmschmidt erzielte nach Alleingang wiederum die Führung. Kurz darauf spielte Helmschmidt  Schneider frei, die zum umjubelten 4:2 für den FVO einschoss. In der letzten Minute fiel noch das 4:3. Der FVO wurde mit diesem Sieg auch Mittelfränkischer Meister. Um den Aufstieg klar zu machen müssen noch 2 Relegationsspiele gegen die Mitbewerber aus Unterfranken und Oberpfalz gewonnen werden.

Böttle, Sandner, Rachinger J., Weinast, Fichtner, Schneider, Helmschmidt, Neumayer, Naujokat, Rachinger A., Pfaller, Lux Steinrück, Eichhorn, Frühholz,


Sulzkirchen, den 28.05.2006

Die U-17 Juniorinnen des FV Obereichstätt gewinnen in Sulzkirchen gegen den Post SV Nürnberg ihr erstes Relegationsspiel zur Bayernliga mit 5:2(3:2). Beim ersten Angriff der Nürnbergerinnen musste Eva Böttle ihr ganzes Können aufbieten um einen frühen Rückstand zu vermeiden. Nach 10 Minuten verlängerte Fichtner eine Ecke von Schneider per Kopf zu Steinrück, die ebenfalls per Kopf die Führung für den FVO erzielte. Kurz darauf Alleingang von Eichhorn, der Torwart wehrte ab und Naujokat staubte zum 2:0 ab. Durch Unachtsamkeit in der Abwehr des FVO konnte der Post SV kurzfristig den Ausgleiche er-zielen. Kurz vor dem Pausenpfiff schlug ein Freistoss von Eichhorn getreten aus 40 m Entfernung im Dreieck von Post SV zur 3:2 Pausenführung ein. Nach dem Wiederanpfiff spielte der FVO wie aus einem Guss und zeigte eine sehr gute kämpferische Mannschaftsleistung. Die zahlreich anreisten Obereichstätter waren sehr angetan vom dem Spiel ihrer Mannschaft. In der70. Min. umspielte Helmschmidt drei Gegenspielerinnen und ihre Flanke kam zu Schneider, deren Schuss wurde abgewehrt und Eichhorn staubte zum 4:2 ab. 10 Minuten vor dem Abpfiff spielte Schneider einen Traumpass auf Eichhorn, die umspielte den Libero und die Torfrau und erzielte aus spitzen Winkel den Endstand von 5:2.

Böttle, Sandner, Zinsmeister, Weinast, Fichtner, Schneider, Helmschmidt, Neumayer, Nau-jokat, Rachinger, Pfaller, Lux Steinrück, Eichhorn, Frühholz,


FVO-Fußball-Mädchen peilen Relegation an                                                                                                      24.05.2006

Oskar Strobl

Obereichstätt (sso) Der FV Obereichstätt hat sich mittlerweile im Mädchen- und Frauenfußball zu einer festen Größe gemausert. Während die Frauen des FVO den Klassenerhalt in der Bezirksliga schon in der Tasche haben, gehen die Nachwuchsfußballerinnen anderen Zielen nach. In den nächsten Tagen stehen somit bei den Obereichstätter Fußball-Mädchen gleich zwei Höhepunkte an: Am Donnerstag steht für die U 15-Mädchen des FVO um 10.30 Uhr das letzte Heimspiel der Saison auf dem Programm. Der Gegner ist der 1. FC Nürnberg. Für die Nachwuchsfußballerinnen des FVO ist dieses Spiel ohne Zweifel als Saisonhöhepunkt einzustufen.

Für die U 17-Mädchen des FVO geht es am Sonntag um den Aufstieg in die Bayernliga. Der erste Gegner in den Relegationsspielen ist der Post SV Nürnberg. Das Spiel wird um 17.00 Uhr in Röttenbach bei Pleinfeld stattfinden. Bei einem Sieg ist der Aufstieg allerdings noch nicht perfekt, denn danach müssten die FVO-Mädchen mindestens noch ein weiteres Relegationsspiel gewinnen, um in die Bayernliga aufzusteigen.


Obereichstätter Fußballfrauen versöhnen Zuschauer mit 1:0-Heimsieg gegen STV Deutenbach                                     23.05.2006

Robert Reimann
Obereichstätt (rro) In der Bezirksliga Mittelfranken West gewannen die Fußball-Frauen des FV Obereichstätt ihr letztes Heimspiel gegen den STV Deutenbach mit 1:0 (0:0).

Trainer Stefan Schmidt konnte wieder aus dem Vollem schöpfen. Die Gäste, immerhin Tabellenzweiter, hatten gegen den furios aufspielenden FVO keine Siegchance. In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf ein Tor. Die zahlreichen Möglichkeiten wurden von den Gastgeberinnen aber nicht genutzt. So hätten die Gastgeberinnen in der ersten Halbzeit locker vier Tore erzielen können. In der zweiten Spielhälfte konnte sich der STV Deutenbach etwas vom Druck befreien, ohne aber richtig gefährlich zu werden. Marion Thirmeyer erlöste die Zuschauer zehn Minuten vor dem Abpfiff mit dem Sieg bringenden 1:0.

FV Obereichstätt: B. Schillhuber Frühholz, Thirmeyer (80. Sandner), S. Weidenhiller, Schneid, Rudingsdorfer Rössler, Würl, Reimann (70. Hartmann), Eichhorn, Scheer.

Weiter: U 17 Juniorinnen: FVO - DSC Weißenburg 6:2, FVO - SV Stauf 6:0.


Dezimierte Obereichstätterinnen gegen Weinberg auf verlorenem Posten                                                        09.05.2006

Robert Reimann

Obereichstätt (rro) In der Bezirksliga Mittelfranken West verloren die Fußball-Frauen des FV Obereichstätt zu Hause gegen Tabellenführer SV Weinberg mit 0:5 (0:2). Die verletzten Spielerinnen aus dem Spiel gegen Weißenburg konnten nicht ersetzt werden und wurden schmerzlich vermisst. So konnte der FVO auch die in der 45. Minute verletzte H. Weidenhiller nicht ersetzen und die Gastgeberinnen mussten die Partie zu zehnt beenden. Die Gäste kombinierten gefällig und so fielen auch zwangsweise die Tore. Der FVO kämpfte tapfer und konnte zwei Möglichkeiten zum Ehrentreffer nicht verwerten.

FV Obereichstätt: B. Schillhuber, K. Schillhuber, H. Weidenhiller, Thirmeyer, Lux, S. Weidenhiller, Schneid, Rössler Sandner, Frühholz, Würl.

Weiter: U 17-Juniorinnen: FVO - SV Sulzbach 16:0; U 15-Juniorinnen: FVO - Ezelsdorf 1:1.


FVO-Team verliert in Weißenburg 1:3                                                                                                                  02.05.2006

Robert Reimann

Weißenburg (rro) In der Bezirksliga Mittelfranken West verloren die Fußball-Frauen des FV Obereichstätt beim DSC Weißenburg mit 1:3 (0:2). In einem fahrigen Spiel mit vielen Abspielfehlern auf Seiten des FVO kamen die Gastgeberinnen durch Abwehrfehler in der 30. und 33. Minute zum 2:0. Der FVO vergab kurz vor und nach der Pause gute Möglichkeiten zum Anschlusstreffer. In eine Drangphase des FVO hinein fiel durch einen Konter das 3:0. Nachdem schon drei Mal gewechselt worden war, musste der FVO die letzten 15 Minuten mit zehn Spielerinnen auskommen, das sich eine Akteurin der Gäste verletzt hatte und nicht weiterspielen konnte. Dennoch kam der FVO durch Anna Maria Fichtl zum Ehrentreffer.

FV Obereichstätt: B. Schillhuber, Schneid, Frühholz (45. S. Fichtl), H. Weidenhiller, Reimann, Thirmeyer, Rudingsdorfer, Lux (70. Sandner), Weinast (45. Eichhorn), K. Schillhuber, Thirmeyer.


Trotz 5:0-Sieg: FVO vergibt viele Chancen                                                                                                            25.04.2006

Robert Reimann

Obereichstätt (rro) In der Bezirksliga Mittelfranken West besiegten die Fußball-Frauen des FV Obereichstätt den TSV Wilburgstetten mit 5:0 (3:0). Damit gelang die Wiedergutmachung für die 3:4-Niederlage in der Vorrunde. Der FVO begann druckvoll und beschäftigte die Gästekeeperin, die aber alle Flanken zunächst abfing. In der 15. Minute brachte Würl mit einer guten Aktion den FVO in Führung. Eine scharfe Flanke von Thirmeyer köpfte eine TSV-Spielerin dann ins eigne Netz. Die laufstarke Sigrid Weidenhiller stellte den 3:0-Pausenstand her. Nach dem Wiederanpfiff erhöhte Rudingsdorfer auf 4:0. Die Gäste kamen nur noch zwei Mal vor das FV-Tor. Zuerst war FV-Torfrau Schillhuber auf dem Posten, dann landete ein Elfmeter nur an der Latte. Der FVO vergab in Folgezeit gute Möglichkeiten leichtsinnig. Und so musste wieder ein Eigentor herhalten, um dem FV das 5:0 zu ermöglichen.

FV Obereichstätt: B. Schillhuber, Schneid (60. Frühholz), Würl, Hartmann (43. A. M. Fichtl), Rößler, H. Weidenhiller, S. Fichtl, Reimann, Rudingsdorfer, Thirmeyer (75. Eichhorn), S. Weidenhiller.


Obereichstätter Damen geben 2:0-Führung ab                                                                                                       11.04.2006

Robert Reimann

Obereichstätt (rro) Die Fußballdamen des FV Obereichstätt erreichten im Nachholspiel gegen den SV Dentlein a. Forst in der Bezirksliga Mittelfranken West ein 2:2 (2:1). Der FV Obereichstätt legte flott vor und erzielte durch Würl und Sigrid Weidenhiller die 2:0-Führung. Die zahlreichen Zuschauer erwarteten einen überlegen Sieg · doch weit gefehlt. Nach der Führung fiel der FVO in seiner Leistung stark ab und musste noch vor der Pause das 2:1 hinnehmen. Kurz nach dem Wiederanpfiff das gleiche Spiel und einer der wenigen Angriffe der Gäste führte zum Ausgleich, an dem sich nichts mehr änderte.

Obereichstätt: B. Schillhuber, Scheer, Schneid, Lux, Rößler, H. Weidenhiller (75. Reimann), Rudingsdorfer, Würl, Thirmeyer, (75. A.M. Fichtl), Eichhorn, S. Weidenhiller.


FV bestimmt von Beginn an das Geschehen                                                                                                           03.04.2006

Obereichstätter Frauen gewinnen souverän mit 4:1 / Eichhorn triff drei Mal

Robert Reimann

Nürnberg (rro) Das erste Spiel nach der Winterpause gewannen die Fußball-Frauen des FV Obereichstätt in der Bezirksliga Mittelfranken West bei der SG Frankonia Nürnberg/Roßtal mit 4:1 (2:1).

Die gut aufgelegten Gäste bestimmten das Spielgeschehen. Die Abwehr ließ nur wenige Schüsse auf das eigene Tor zu, und was auf den Kasten kam, war eine sichere Beute von Trixi Schillhuber. Eichhorn erzielte nach zehn Minuten das 1:0 nach toller Vorarbeit von Sigrid Weidenhiller. Durch den zwischenzeitlichen Ausgleich ließ sich der FVO nicht aus dem Konzept bringen und spielte konsequent nach vorne. Eichhorn traf nach Vorarbeit von Wiedenhiller zum 2:1-Pausenstand.

In der zweiten Spielhälfte wurden einige Chancen leichtsinnig vergeben. Kurz vor Ende der Partie nutzte Eichhorn einen Konter, der zu ihrem dritten Tor führte. Neuzugang Silke Würl fügte sich sehr gut in die Mannschaft ein und ihre Bemühungen wurden mit dem Tor zum 4:1 belohnt.

FV Obereichstätt: B. Schillhuber, Scheer, Schneid, Frühholz (46. A.M. Fichtl), Lux, Rudingsdorfer, Würl, Thirmeyer, Eichhorn, Sandner, S. Weidenhiller.


Hallenturnier Zwischenrunde U17 in Spardorf bei Erlangen

21.01.06 

Nach souveräner, 100minütiger Fahrt mit schlappen 140km/h auf der Autobahn und fast ohne U-turns, kamen zehn Mädels und drei Erwachsene bei Kilometer 125 auf dem Tacho an.

Gleich das erste Spiel sollte das Ausscheiden bedeuten: Aus spitzem Winkel wollte Katharina Schneider im Spiel gegen Barthelmesaurach den Ball zur spielenden Torfrau Jana Helmschmidt zurückspielen, diese befand sich jedoch schon an der 7-m-Linie, wollte zum Gegenangriff ansetzen und konnte nur zusehen, wie Kathis Ball langsam über die Linie zum 0:1-Endstand rollte.

Auch im nächsten Spiel gegen Weißenburg waren die FVO-Mädels meistens einen Schritt zu spät, spielten zu überhastet und hatten es Jana zu verdanken, dass es nur 0:1 stand. Kurz vor Schluss stand Barbara Eichhorn nach einem Pass von Theresa Fuchs alleine vor der gegnerischen Torfrau, die zur Ecke klärte. Mit einem Weitschuss erzielte Kathi den Ausgleichstreffer.

Das Spiel gegen Mörsdorf war ebenfalls spannend. Nach einem 0:1 drehten Barbara und Karina das Spiel und fuhren den ersten Sieg ein. In der Partie gegen den Turniersieger Weinberg gelang sogar die 2:1-Führung durch Barbara und einen Kunstschuss von Andrea Naujokat. Nach dem Ausgleich kurz vor Schluss folgten jedoch noch weitere Treffer zum 2:4.

Das Abschlussspiel gegen Oberreichenbach gewann man knapp mit 1:0 (Barbara), wobei Jana, Sophie Bösl und v.a. Teresa Frühholz die Führung kurz vor dem Abpfiff mit letzter Kraft verteidigen konnten.

 

Weitere eingesetzte Spielerinnen: Bettina Sandner, Sabine Zinsmeister


Hallen 2. Vorrunde in Pleinfeld U-17 Juniorinnen

Pleinfeld, den 07.01.2006

Unsere U-17 Juniorinnen  gewinnen in der zweiten Vorrunde in Pleinfeld drei Spiele, spielen einmal  unentschieden und verlieren eins.

FVO   TSV Mörsdorf     3:2

FVO   1. FC Heilsbronn 0:0

FVO   SV Weinberg 2    0:2

FVO   TSV Sack         4:0

FVO   Vfl Ehingen      2:1

Hinter Weinberg wird der 2. Tabellenplatz erreicht.

Torschützen.

Eichhorn 3, Naujokat 2, Helmschmidt, Meilinger, Zinsmeister, Bösl

 

Bösl Sophie,  Sandner Bettina, Eichhorn Barbara, Meilinger Karina, Frühholz Teresa, .Helmschmidt Jana, Zinsmeister Sabine, Pfaller Angela, Naujokat Andrea


Nürnberg, den 03.12.2005    Halle 1. Vorrunde U-17

Am Samstag, den Blitzeistag, mussten wir an den Valznerweiher zur 1. Vorrunde in die Sporthalle des Clubs. Gut, dass wir erst am Nachmittag spielten. So stellte die Anfahrt und auch die Heimreise kein Problem dar. Zeitig angekommen konnten wir noch Stutzen vom Club organisieren, weil  die unseren zu schwer waren um sie zu transportieren, die hatte jemand fürsorglich aus der Tasche genommen und vergessen zurückzulegen. Wir spielten wieder in zwei Blöcke, die jeweils immer drei Minuten auf dem Feld waren. Die Mädchen spielten das von den mitgereisten Fans erwartete Pensum, und gewannen alle Spiele. Die DJK Laibstadt war nicht angereist. Diese Spiele worden jeweils mit 2:0 für den Gegner gewertet. Die Ersatztorfrau Bösl machte ihre Sache gut und ließ keinen Gegentreffer zu. Bemerkenswert war, dass für die sechs Tore des FVO, von sechs verschiedenen Mädchen erzielt wurden.

Schneider, Zinsmeister, Frühholz, Eichhorn, Fuchs und Naujokat.

Bösl Sophie, Schneider Katharina, Eichhorn Barbara, Zinsmeister Sabine, Sandner Bettina, Meilinger Karina, Frühholz Teresa, Fuchs Theresa, Naujokat Andrea.

Platz      Verein                                              Punkte              Tore

1.     FVO                          12        8 : 0

2.     SV Gloria Weilersbach         7        5 : 3

3.     SK Lauf                       5        6 : 7

4.     1. FC Sachsen                 4        4 : 5

5.     DJK Laibstadt                 0        0 : 8


Hallenturnier der U-15 in Weißenburg am 27.11.2005

1. Vorrunde

Das erste Spiel gegen Weißenburg ging unnötiger Weise verloren.

Die Mädchen fingen sich und gewannen die restlichen 4 Spiele und wurden

mit 12 Punkten und einem Torverhältnis von 16:3 Tagessieger

Tore:

Naujokat 6, Schneider 5, Fuchs 2, Bösl 1, Mayer 1, Ingelmann 1,

Böttle Eva, Ingelmann Hannah, Stark Lisa, Mayer Andrea, Fuchs Theresa, Bösl Sophie, Naujokat Andrea, Schneider Kathi, Naumilkat Saskia.


Glanzloser Sieg der FVO-Frauen                                                                                                              15.11.2005

Robert Reimann

Puschendorf (rro) Die Fußball-Frauen des FV Obereichstätt gewannen in der Bezirksliga Mittelfranken West beim Tabellenletzten SG Puschendorf/Veitsbronn verdient, aber glanzlos mit 2:0 (1:0). In einer spielerisch äußerst schwachen Partie waren beim FV viele Fehlpässe an der Tagesordnung, so dass die Heimmannschaft zu mehreren Großchancen kam, die FV-Torfrau Marie Kräck aber allesamt vereitelte. Mit einem Heber aus vollem Lauf erzielte Marion Thirmeyer den 1:0-Halbzeitstand, ehe Michaela Reimann nach einem Distanzschuss von Beate Schneid zum 2:0 abstaubte.

Weiter: U 17-Juniorinnen: FVO - FC Ezelsdorf 2:0 (Tore: Schneider, Helmschmidt), U 15-Juniorinnen: FVO - Weinberg 0:1.


Obereichstätt, den 05.11.2005

U-15 Juniorinnen.

Die U-15 Mädchen des FV Obereichstätt gewinnen gegen den FC Ezelsdorf mit 6:1 (3:0). Die ersten Minuten gehörte den Gäste, aber dann spielte nur noch der FVO. In der ersten Halbzeit zeigten die Mädels vom FV Obereichstätt einen guten Fußball. Die ersten Möglichkeit wurden vergeben, aber nach 5 Minuten konnte Sabrina zum 1:0 einschießen. Andrea Naujokat setzte sich auf der rechten Seite durch und erzielte mit einen schönen Bogenschuss ins linke Eck das 2:0. Das 3:0 vor der Pause erzielte Kathi. Nach dem Wiederanpfiff kamen die Mädchen des FCE stark auf und erzielten prompt den 3:1 Anschlusstreffer. Nach gut 10 Minuten konnten sich die Gastgeberinnen befreien und es war Kathi - time angesagt. Sie erzielte das 4:1 und 5:1. Sophie stellt mit ihrem Tor zum 6:1 den wohlverdienten Endstand her. Die Zuschauer fanden anerkennende Worte, weil alle Tore spielerisch erzielt wurde. Gerade bei der nassen Witterung war kein Tor ein Zufallsprodukt. Hans war sehr zufrieden: Die Mädchen haben schön gespielt.

Letztes Spiel und auch Heimspiel der Vorrunde ist am 12.11.2005 um 10.30 in Obereichstätt

Böttle Eva, Rachinger Johanna, Rachinger Annette, , Mayer Andrea,  Bösl Sophie, Stark Lisa, Pfaller Angela, Naumilkat Saskia, Naujokat Andrea, Mayer Deniese,  Baruti Sabrina, Leitmayr Anna


Frauen Punktspiel der Bezirksliga West Mfr.:

Obereichstätt, den 29.10.2005

Die Frauen des FV Obereichstätt gewinnen ihr Heimspiel gegen den Aufsteiger TSV Sack mit 3:0 (1:0). Mit dem TSV Sack präsentierte sich der bislang stärkste Heimgegner des FVO. Bedingt durch die kompakte und harmonische Spielweise der Gastgeberinnen konnte letztlich der verdiente Sieg sicher gestellt werden. Alle drei Tore wurden durch kluge Pässe aus dem Mittelfeld vorbereitet und fielen jeweils Stürmerin gegen Torfrau. Das 1:0 und das 3:0 erzielte Eichhorn und das wichtige 2:0 markierte Reimann zu Beginn der 2. Spielhälfte. Das Spiel über die Flügel lief sehr gut und brachte während der ganzen Spielzeit immer wieder Einschussmöglichkeiten, die aber von der hervorragenden Gästetorfrau vereitelt wurden und somit einen höheren Sieg verhinderte. Aber auch Kräck rettete zweimal als eine Stürmerin auf sie zulief.

Kräck, Rössler. Scheer, Frühholz, Weidenhiller S., Schneid, Fichtl A.M (60. Russer) Rudingsdorfer,. Reimann, Eichhorn, Fichtl S.


Weinberg, 15.10.05. In einer von beiden Seiten mit sehr hohem Tempo geführten Partie verloren die U15-Juniorinnen des FVO beim Tabellenführer in Weinberg mit 3:0 (2:0). Schon in der ersten Minute fiel nach einer Ecke unglücklich das 0:1, die Gäste hatten noch keinen kontrollierten Pass gespielt. Angela Pfaller kümmerte sich fortan um die Spielgestalterin von Weinberg, die an diesem Tag zu verzweifeln schien. Die Gastgeber setzten Obereichstätt unter Druck und kamen durch schnelle Kombinationen immer wieder über die Flügel in die Offensive. Eine engagierte Abwehr mit Juliane Steinrück, Annette und Johanna Rachinger konnte die meisten Bälle jedoch entschärfen. Mitte der ersten Hälfte ging ein verunglückter Diagonalschuss unhaltbar zum 2:0 ins Netz. In der ersten Hälfte gab es kaum Entlastung für die Defensive des FVO. Dies änderte sich in der zweiten Halbzeit, als Sophie Bösl ein ums andere Mal Andrea Naujokat über den halben Platz jagte. Der mitspielende Torhüter von Weinberg verhinderte jedoch alle Hoffnungen auf den Ehrentreffer. Nach einer unnötigen Ecke kurz vor Schluss wurde Katharina Schneider angeschossen, so dass der Ball zum 3:0 ins Netz trudelte.

In der zweiten Halbzeit hielt der FVO kämpferisch dagegen und lieferte spielerisch seine beste Halbzeit in dieser Saison ab.

 

Altdorf, 21.10.05. Die U17-Juniorinnen des FV Obereichstätt gewannen beim Tabellenvierten in Altdorf ungefährdet mit 5:0 (1:0). Spielerisch katastrophal und umständlich gestalteten die überlegenen Gäste die erste Halbzeit. Weil zu viele Spielerinnen im Mittelfeld zu eng standen, kam Altdorf ein ums andere Mal zu Kontern, die Juliane Weinast, Bettina Sandner und Sabine Zinsmeister zu höchster Konzentration forderten. Nachdem Andrea Naujokat und Christina Fichtner je zwei Mal Torfrau und Gehäuse getroffen hatten, schob letztgenannte zum verdienten 1:0 ein. In der zweiten Halbzeit ein völlig anderes Bild: Die Obereichstätterinnen ließen Ball und Gegner laufen und erspielten sich viele gute Chancen im Strafraum, von denen sie jedoch nur vier weitere unterbringen konnten. Verena Steinrück legte ein Tor auf, Lisa Heitz erzielte ihren langersehnten ersten Treffer mit dem Kopf, Barbara Eichhorn traf ebenso wie Katharina Schneider (2).

Erneut dauerte es lange in Spiel zu finden, weil die Gegnerinnen konsequent in die Zweikämpfe gingen und sich in der ersten Halbzeit verausgabten.


Frauen Punktspiel der Bezirksliga West Mfr.:

Weinberg, 22.10.2005

Die Frauen des FV Obereichstätt verlieren in Weinberg gegen den Tabellenführer SV Weinberg, verdient mit 3:1 (2:0). Die Gastgeberinnen waren gegen durch Krankheit geschwächten FVO, läuferisch und  spielerisch überlegen. Dennoch fielen die beiden Tore zur 2:0 Halbzeitführung durch Standardsituationen, nämlich durch Ecke und Freistoss. Das 3:0 wurde unglücklich von der Abwehr im eigenen Tor versenkt. Reimann markierte den Anschlusstreffer zum 3:1. Sie hatte auch noch Pech mit einen Lattentreffer. Es wurden leider auf Seiten des FVO gute Einschussmöglichkeiten vergeben. Aber an diesem Tage war nicht mehr drin. Ersatztorfrau Rußer machte trotz der drei Tore eine gute Figur.

Rußer, Rössler, Frühholz, Weidenhiller S., Weidenhiller H., Schneid, Thirmeyer,(60. Regler) Rudingsdorfer, Reimann, Eichhorn, Fichtl S.

 

U-17 Juniorinnen BOL : SG Altdorf -FVO 0:5, Schneider 2. Eichhorn, Fichtner, Heitz.


Frauen Punktspiel der Bezirksliga West Mfr.:

Obereichstätt, den 15.10.2005

Die Frauen des FV Obereichstätt besiegen den DSC Weißenburg mit 6:0 (3:0). Die Gastgeberinnen spielten von Beginn an druckvoll und hatten auch sofort die ersten Chancen. Die spielerische Überlegenheit führte dann auch zu Toren. Weidenhiller H., Eichhorn, Thirmeyer stellten den 3:0 Pausenstand her. Wobei Eichhorn mit einen 25 m Schuss ins linke Eck, das Tor des Tages erzielte. In der zweiten Spielhälfte verflachte das Spiel etwas, aber der FVO ließ nichts anbrennen wie beim Spiel in Willburgstetten, sondern schossen durch Weidenhiller H., Thirmeyer und Reimann den verdienten 6:0 Sieg heraus. Die Gäste hatten in der ersten Spielhälfte einen Lattentreffer und in der zweiten einen Schuss aufs FVO Tor. Die einzige Kritik an den FVO Frauen sind die leichtfertig vergeben Torchancen.

Kräck, Rössler. Frühholz Weidenhiller S., Weidenhiller H.,  Schneid,  Thirmeyer, Eichhorn (60. Regler) Rudingsdorfer,. Reimann, Schillhuber K.


Bezirksoberliga Süd Mfr.

U-17 Juniorinnen

Obereichstätt, 09.10.2005

Unsere U-17 Juniorinnen gewinnen gegen die DJK-SV Pilsach mit 8:0 (6:0).

In einem überlegen geführten Spiel, das auch teilweise spielerisch überzeugte, harmonierten an diesem Tage besonders gut die Jana und Kathi. So erzielte Kathi 6 und Jana 2 Tore. Das Spiel verflachte in der zweiten Hälfte teilweise erheblich was nach der 6:0 Führung verständlich war. Das entschuldigt nicht, das durch Überheblichkeit eine Reihe von Torchancen ausgelassen wurde..

Neumayer Sabrina,  Sandner Bettina, Eichhorn Barbara, Weinast Juliane, Steinrück Verena, Meilinger Karina, Schneider Katharina, Lux Birgit, Heitz Lisa, Frühholz Teresa, .Helmschmidt Jana, Bösl Sophie, Rachinger Annette


Frauen Punktspiel der Bezirksliga West Mfr.:

Wilburgstetten, den 08.10.2005

Die Frauen des FV Obereichstätt schenkten mit ihrer 4:3 (0:3) Niederlage  beim TSV Wilburgstetten drei sicher geglaubte Punkte her. Die 3:0 Halbzeitführung durch Thiermeyer, Reimann und ein Eigentor war bei der spielerischen Überlegenheit des FVO mehr als verdient, und hätte noch höher sein können. Die Verletzungsbedingten Auswechslungen brachten den Spielfluss des FVO zum Erliegen. Beim Anschlusstreffer schaute die gesamte Abwehr zu, das 2. Tor der Gastgeberinnen war ein unhaltbarer Freistoss, das dritte ein Torwartgeschenk und das vierte, super gemacht von der Spielführerin des TSV. Reimann hätte kurz vor dem Spielende den Ausgleich erzielt, wenn Thirmeyer nicht auf der Linie für den Gegner gerettet hätte.

Kräck, Rössler, Frühholz, Weidenhiller S., Weidenhiller H.,  Schneid,  Thirmeyer, Eichhorn (40. Hartmann), Rudingsdorfer,.Reimann, Weinast (50. Fichtl A.M.)

U-17 Juniorinnen: Bezirksoberliga Süd Mfr.

FV Obereichstätt –SV-DJK Pilsach 8:0 (6:0)

,Helmschmidt 2, Schneider 6.


U-15 Juniorinnen.

(Sulzkirchen) Mit einem ungefährdeten 5:1-Sieg zogen die U15-Juniorinnen in die dritte Pokalrunde ein. Ansehnliche Spielzüge erfreuten Trainer und Zuschauer und unterstrichen eine spielerisch überlegene Leistung. Der SV Sulzkirchen war allerdings nicht sonderlich stark besetzt und konnte die FVO - Mädchen kaum fordern. Die Abwehr Juliane Steinrück, Annette und Johanna  Rachinger, sowie Angela Pfaller und Torfrau Eva Böttle ließ wenig gegnerische Torchancen zu und baute das Spiel intelligent von hinten auf. Mit einer erneut läuferisch großartigen Leistung gestaltete Sophie Bösl das Spiel. Sie setzte Sabrina Baruti und Andrea Naujokat bzw. Andrea Mayer und Theresa Fuchs immer wieder in Szene. Der Angriff erspielte sich viele gute Gelegenheiten, klare Torchancen ergaben sich jedoch nicht so häufig. Umso erfreulicher, dass Andrea Naujokat vier Treffer erzielen konnte und auch Sophie Bösl ihre Leistung mit einem Tor krönen konnte. Die Vorlagen dazu kamen von Sabrina und Theresa.


Bezirksoberliga Süd Mfr.

U-17 Juniorinnen

Weißenburg, den 01.10.2005.

Unsere U-17 Juniorinnen spielen beim DSC Weißenburg nur unentschieden 1:1 (0:1) und schenken somit zwei Punkte her. Vom Anpfiff an macht der FVO Druck und erspielt sich Torchancen um Torchancen und kann diese nicht verwerten. Die Gastgeberinnen kommen fast nie vor unser Tor. Nach 20. Minuten kann Kathi die 1:0 Halbzeitführung machen. Das Spiel verflacht zusehends. Nach dem Wiederanpfiff spielt der FVO wieder gradliniger vergibt aber die besten Möglichkeiten. Dann eine Abwehr missglückt, die eigne Mitspielerin wird angeschossen, dadurch kommt die gegnerische Spielerin an den Ball und lässt sich die Gelegenheit zum Ausgleich nicht entgehen. Pech für Sabrina, die 78 Minuten nichts zu tun hatte und im Tor fast erfroren ist. Bei einigen Spielerinnen des FVO merkte man deutlich an, dass sie nicht ausgeschlafen hatten, und somit ihre normale Leistung nicht abrufen konnten. Spielleiter Reimann meinte, dass kann nur besser werden. Kurz vor dem Abpfiff hatten beide Mannschaften noch die Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen, scheitern aber beide am eignen Unvermögen.

Neumayer Sabrina,  Sandner Bettina, Eichhorn Barbara, Weinast Juliane, Steinrück Verena, Meilinger Karina, Schneider Katharina, Lux Birgit, Heitz Lisa, Frühholz Teresa, Bösl Sophie,

Naujokat Andrea.

 

Frauen Bezirksliga West Mfr.

FV Obereichstätt  -  SG Frankonia Roßtal.

Der Gegner ist nicht angetreten, somit ergibt sich für den FVO eine X:0 Wertung. Nun sind die Frauen Punktgleich mit dem 1.und 2.dritter.


Ezelsdorf, den 30.09.2005

U-15 Juniorinnen.

Die U-15 Mädchen des FV Obereichstätt gewinnen ihr erstes Auswärtsspiel beim FC Ezelsdorf mit 3:0 (1:0). Die Gastgeberinnen, die mit einer Anzahl U-13 Spielerinnen angetreten waren, hatten während des ganzen Spieles keine Torchance, machten aber ihre Sache sehr gut, insbesondere die Torfrau fing prima. Unsere Mädchen waren von Spielbeginn an tonangebend und hatten somit auch die ersten Torchancen, die aber während des ganzen Spieles immer wieder vergeben wurden. Das erste Tor nach zehn Minuten wurde wegen Abseits nicht gegeben. Nach 15 Minuten setzte sich Sabrina auf links durch und ihre Flanke wurde von Theresa bilderbuchmäßig zur 1:0 Halbzeitführung versenkt. Auch in der zweiten Spielhälfte war der FVO überlegen, aber die Torausbeute war nicht zufriedenstellend. 10 Minuten vor Spielende , konnte nach Vorlage von Sabrina, Andrea Naujokat das für Robi und Toni  befreiende 2:0 machen. Kurz vor dem Abpfiff legte Deniese wieder rum Naujokat mustergültig auf, die dann den 3:0 Endstand herstellte. Reimann gefielen auch sehr gut die Einwechselspielerinnen, die sich spielerisch sehr gut in die Mannschaft eingefügt haben. Fazit wurden die Flügel gespielt, dann fielen die Tore.

Böttle Eva, Rachinger Johanna, Rachinger Annette, Steinrück Juliane, Mayer Andrea, Fuchs Theresa, Bösl Sophie, Stark Lisa, Pfaller Angela, Naumilkat Saskia, Naujokat Andrea, Mayer Deniese,  Haußner Lisa, Baruti Sabrina.


Frauen Punktspiel der Bezirksliga West Mfr.:

Adelshofen, den 24.09.2005

Die Frauen des FV Obereichstätt reisten 140 km einfach zum SC/FC/SV Adelshofen und gewinnen  mit 2:1 (1:0). Nach einem klaren Foulspiel an Reimann in der 15. Min. verwandelte Rudingsdorfer den fälligen Strafstoß zur 1:0 Halbzeitführung. Zahlreiche Vorstöße der Defensivabteilung wurden nicht belohnt . Viele Tormöglichkeiten wurden vergeben. Thirmeyer setzte in der 65. Min. nach einem tollen Solo den Schuss an die Latte und H. Weidenhiller staubte mit dem Knie zur 2:0 Führung ab. Prompt fiel im Gegenzug der Anschlußtreffer der äußerst robust spielenden Gastgeberinnen. In Folgezeit hielt die gut aufgelegte Torhüterin Schillhuber ihren Kasten rein und sicherte mit einer hervorragenden Leistung ihrer Mannschaft den Sieg. Auf Grund  einer geschlossenen und kämpferisch , vorbildlichen Mannschaftsleistung gingen die Frauen des FVO letztlich als verdiente Siegerinnen vom Platz.

Schillhuber B, Rössler,(85. Frühholz) Weidenhiller S., Weidenhiller H.,  Schneid,  Thirmeyer, Rudingsdorfer,. Regler, Reimann,( 70. Russer)  Fichtl S, Fichtl A.M.

U-17 Juniorinnen: Bezirksoberliga Süd Mfr.

FV Obereichstätt TSV Pfofeld  4:1 ,Helmschmidt 2, Schneider 1, Eichhorn 1.

U-15 Juniorinnen Großfeld, Bezirksliga . FVO-1.FC Nürnberg 0:2


Die U-15 Juniorinnen erwarten zum 1. Punktspiel in dieser Saison den 1. FC Nürnberg. ‚Das Spiel findet am 23.09.2005 um 17.30 am alten Sportplatz  statt. Dies ist das erstemal im Mfr. das U-15 Mädchen auf  Großfeld eine Punkterunde austragen.


Bezirksoberliga Süd Mfr.  U-17 Juniorinnen

Ezelsdorf den 17.09.2005.

Unsere U-17 Juniorinnen gewinnen ihr erstes Punktspiel beim FC Ezelsdorf mit 9:0 (5:0). Der in bester Besetzung angetreten FVO ließ den Gastgeberinnen keinen Hauch einer Chance. Bereits die ersten beiden  Angriffe hätten die Führung bedeuten müssen. Beim dritten Angriff eröffnete Babs den Torreigen. Die ersten 35 Minuten spielten die Mädchen des FVO sehr zielstrebig und temporeich und stellten den 5:0 Halbzeitstand her. Die zweite Hälfte wurde dann ruhiger angegangen und es wurden noch weitere 4 Tore erzielt. Das einzige was noch abgestellt werden muss ist teilweise dass herumgeeiere im eignen Strafraum. Die erzielten Tore Babs 3, Jana 3, Kathi 2, Karina 1.

Neumayer Sabrina, Zinsmeister Sabine, Sandner Bettina, Eichhorn Barbara, Weinast Juliane, Steinrück Verena, Meilinger Karina, Schneider Katharina, Lux Birgit, Heitz Lisa, Helmschmidt Jana, Fichtner Christina, Frühholz Teresa.


Frauen Punktspiel der Bezirksliga West Mfr.:

FV Obereichstätt- FV Dittenheim

Obereichstätt, den 17.09.2005

Das erste Heimspiel in der neuen Saison gegen die Gäste aus Dittenheim entscheiden die Frauen des FV Obereichstätt mit 3:2 (2:1) für sich. Die Gastgeberinnen waren über das ganze Spiel hinweg tonangebenden. Aber erst ein Klasse Freistoss über die Mauer ins linke obere Eck, von Eichhorn ausgeführt, brachte nach 30 Minuten die 1:0 Führung. Postwendend fiel der Ausgleich durch einen von der Verteidigung abgefälschten Schuss. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Reimann nach einer Ecke zum 2:1 einschieben. 15 Minuten vor Schluss fiel unter Mithilfe der FVO Verteidigung der Ausgleich für die Gäste. Kurz vor dem Abpfiff erlöste Eichhorn die genervten Zuschauer und schoss nach einem Alleingang den verdienten 3:2 Siegtreffer.

Kräck,  Rössler, Weidenhiller S., Weidenhiller H.,  Schneid,  Thirmeyer, Rudingsdorfer, Russer (60. Regler) Reimann, Eichhorn.

Frühholz (75. Fichtl S.)

U-17 Juniorinnen: Bezirksoberliga Süd Mfr.

FC Ezelsdorf –FV Obereichstätt

0:9 (0:5) Eichhorn 3,Helmschmidt 3, Schneider 2, Meilinger 1


Frauen Punktspiel der Bezirksliga West Mfr.:

SV Dentlein a. Forst- FV Obereichstätt

Dentlein, den 10.09.2005

Die Frauen (Durchschnittsalter 20) des FV Obereichstätt gewinnen beim SV Dentlein mit 5:2 (3:1). Der FVO ging nach einer Ecke von Eichhorn, durch Weidenhiller Helga mit 1:0 in Führung. Reimann und Eichhorn schossen die 3:0 Führung heraus, wobei die Torschützinnen  jeweils auf die andere auflegte. Der Anschlusstreffer fiel kurz vor dem Halbzeitpfiff. Die Gastgeberinnen machten sofort nach dem Wiederanpfiff  ihr zweites Tor. Wieder verstärkt durch Rudingsdorfer und Schillhuber K. war das Mittelfeld gegenüber dem Spiel in Segringen gut besetzt. So waren die Stürmerinnen nicht auf sich alleine gestellt. Reimann markierte dann auch nach Vorlagen von Eichhorn die Tore 4 und 5 und stellte damit den auch in der Höhe verdienten 5:2 Sieg sicher.

Kräck,  Rössler, Weidenhiller S., Weidenhiller H., Schillhuber K. (55. Fichtl A.M.), Schneid,  Thirmeyer, Rudingsdorfer, Russer .(60. Regler) Reimann, Eichhorn.


Pokal Kleinfeld

U-17 Juniorinnen

Obereichstätt, den 09.09.2005.

Die U-17 Juniorinnen gewinnen ihr Pokalspiel gegen die DJK Gnotzheim mit 6:1 (1:0). Unsere Mädchen taten sich in der ersten Spielhälfte schwer wieder Kleinfeld zu spielen. Trotzt guter Möglichkeiten wollte kein Tor fallen. Meilinger schoss dann nach Vorlage von Eichhorn die verdiente 1:0 Halbzeitführung. Nach dem Wiederanpfiff gelang durch Eichorn das 2:0. Nach einer Unachtsamkeit der Abwehr fiel der 2:1 Anschlusstreffer. Danach lief es beim FVO. Eichhorn und Schneider erhöhten auf 4:1. Meilinger erzielte die noch zwei Treffer zum 6:1 Endstand. Ein super Tor von Sabine pfiff der Schiri wegen Faulspiel an Barbara ab.

Reimann: So ein Tor schießt die Sabine zu schnell nicht wieder.

Kräck Marie, Zinsmeister Sabine, Sandner Bettina, Eichhorn Barbara, Weinast Juliane, Steinrück Verena, Meilinger Karina, Schneider Katharina.


Obereichstätt, den 10.09.005

Pokal U-15 Kleinfeld

Die Mädchen gewinnen ihr Pokalspiel gegen den SV Stauf mit 3:0 (0:0). In der ersten Spielhälfte waren die Gastgeberinnen klar überlegen. Mit zweimal Aluminium und zweimal alleine vor der Torfrau hätte eigentlich eine Führung zur Halbzeitpause herausspringen müssen. Mit dem Wiederanpfiff erspielten sich die  Gäste einige gute Torchancen und hätten durchaus in Führung gehen können. Sophie Bösl erlöste die heimischen Zuschauer 7 Minuten vor Schluss mit dem 1:0. Mit Auflösung der Libera, das den Gästen nichts brachte erhöhten Theresa  Fuchs und noch Mals Bösl auf den 3:0 Endstand.

Böttle, Rachinger J., Rachinger A., Steinrück J., Mayer, Fuchs, Bösl, Stark, Pfaller, Naumilkat.


Frauen Punktspiel der Bezirksliga West Mfr.:

SV Segringen - FV Obereichstätt

Segringen, den 03.09.2005

 

Das erste Gastspiel in der neuen Saison beim SV Segringen ging für die Frauen des FV Obereichstätt mit 3:1 (1:1) verloren. Die Gastgeberinnen waren Feldüberlegen erspielten sich aber keine einzige Torchance in der ersten Halbzeit. Der FV ging durch ein Tor von Youngster Eichhorn nach 20. Minuten in Führung. Der Ausgleich fiel kurz darauf, als die Abwehr des FVO den Ball nicht aus dem Strafraum brachte. Der erste Angriff nach der Halbzeit führte zum 2:1, die Verteidigung war noch in der Pause. Das 3:1 folgte unmittelbar darauf, die Situation wie beim Ausgleich. Der FV konnte die hochkarätigsten Chancen nicht verwerten und so blieb es bei der Auftaktniederlage. Beim ersten Heimspiel ist die SG Puschendorf nicht angetreten, somit sind kampflos  bereits drei Punkte auf der Habenseite.

Schillhuber, Fichtl S. Rössler, Weidenhiller S., Weidenhiller H., Schneid, Frühholz, Thirmeyer, Russer (65. Fichtl A-M.) Reimann, Eichhorn.


In Mittelfranken boomt der Mädchenfußball

165 Mannschaften in 99 Vereinen im Spielbetrieb / FVO überrascht positiv

Xaver Steib

Katzwang (stx) Im Bezirk Mittelfranken boomt der Mädchenfußball. Trotz der geburtenschwachen Jahrgänge spielen in 99 Vereinen 165 Mädchenmannschaften Fußball. Dies sind 23 Mannschaften mehr als im Vorjahr. Diese positive Bilanz konnte Juniorinnen-Spielleiter Manfred Rödig bei der Jahrestagung in Katzwang ziehen.

Das Spieljahr 2004/2005 brachte viele X:0-Wertungen sowie fast 500 Spielverlegungen. Außerdem wurden 55 Sportgerichtsfälle registriert. Gerade in den Kleinfeldgruppen, so berichtete Röding, gäbe es Beschwerden, weil Heimschiedsrichter die Spiele verschaukeln.

Positiv verlief für den FV Obereichstätt das Spieljahr. Dabei hatte Spielleiter Robert Reimann allen Grund zur Freude. Die U 17-Juniorinnen wurden in der Bezirksoberliga mittelfränkischer Meister: Dafür überreichte Spielleiter Rödig eine Urkunde und einen Fußball. Erfreulich auch, dass die U 15-Kleinfeldmannschaft des FVO die Runde mit dem dritten Platz abschlossen.

Neben der vom Deutschen Fußballbund in den einzelnen Stützpunkten angebotenen Talentförderung gibt es im Bezirk Mittelfranken für die Juniorinnen eine eigene Talentsichtung. Sie umfasst im neuen Spieljahr die Jahrgänge 1992 und 1993. Die jeweiligen Maßnahmen finden für das neue Spieljahr auf dem Gelände des ESV Rangierbahnhof Nürnberg statt. Beginn ist Montag, der 19. September. Um an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen zu können, werden wieder talentierte Mädchen dieser beiden Jahrgänge gesucht. Die Vereine werden gebeten, geeignete Spielerinnen zu melden. Ansprechpartner ist Manfred Rödig, Veit-Stoß-Str. 1, 91126 Schwabach, Telefon (0 91 22) 81 24, Fax 8 73 64.

Das Fußball-Feriencamp für Mädchen des DFB findet vom 15.·20. August 2005 auf Burg Wernfels statt. Anmeldung und Infos bei Angela Karinscheck, Telefon (0 89) 54 27 70-66.

Das Spieljahr im Mädchenfußball beginnt am 10. September mit der Pokalrunde. Eine Woche später wird um Punkte in den einzelnen Gruppen gespielt.

Bezirksoberliga Süd: SG FC Altdorf/Rasch, FC Ezelsdorf, FV Obereichstätt, TSV Pfofeld, DJK-SV Pilsach, SV Stauf, SV Sulzkirchen, DSC Weißenburg. ·

U 17-Juniorinnen, Kleinfeld, Gruppe 2: SV Barthelmesaurach, BV Bergen, TSV Eysölden, TSV Georgensgmünd, DJK Grafenberg, SV Heuberg, DJK Laibstadt, TSV Mörsdorf, SV Pölling, SC 52 Roth. ·

U 15-Juniorinnen, Großfeld: TSV Brodswinden, FC Ezelsdorf, 1. FC Nürnberg, FV Obereichstätt, SV Weinberg.

29.07.2005 19:20

  
  
    www. FV-Obereichstätt.deback top